header

        Tagesstruktur

Ein Tag bei uns in der Kita 

Die Zeit von 9.00 - 12.00 Uhr ist unsere Kernzeit, in dieser Zeit sollten alle Kinder anwesend sein. Die Buchung dieser Zeiten ist verpflichtent, nur so können wir eine gute pädagogische Arbeit mit den Kindern sicherstellen. 

 

 

         Ankommen und Freispielzeit, Freiarbeit (7.30 Uhr – 9.00 Uhr) mit freiem Frühstück

 

Die Kinder, die morgens zuerst da sind, bereiten mit dem Frühdienst gemeinsam unser leckeres Frühstück vor. Sie waschen und schneiden Obst und Gemüse, rühren einen Brei, geben Brotaufstriche in kleine Schälchen, kochen Tee und füllen Wasser in kleine Kännchen. Das Frühstück wird auf unserem Tisch appetitlich angerichtet, so dass jedes Kind die Möglichkeit hat sich innerhalb der freien Frühstückszeit selbst zu bedienen. Wer fertig ist mit Essen, räumt sein Geschirr in die Spülmaschine und wischt seinen Platz am Tisch ab, sodass auch für eventuell nachfolgende Kinder der Frühstückstisch noch ansprechend ist.

Bis 9.00 Uhr kommen die Kinder in den Kindergarten. Ist das Frühstück vorbereitet, beginnt die Freiarbeit. In dieser Phase läuft leise Musik, die Kinder nehmen sich ein Montessori Material oder ein Spiel aus den offenen Regalen, dazu einen kleinen Teppich, der den Arbeitsplatz begrenzt. Diese Phase ist sehr ruhig und ermöglicht den Kindern in Ruhe anzukommen, bevor der Trubel startet. 

 

                      Morgenkreis (9.00 Uhr)

 

Wenn alle Kinder da sind, machen wir um 9 Uhr gemeinsam einen Morgenkreis. Dieser wird meist mit einer Stilleübung eingeleitet, gefolgt vom Kalender. 

Danach tanzen, spielen, singen, beten wir oder hören religiöse Geschichten. Es gibt hier Zeit zu erzählen und sich auzutauschen und gemeinsam etwas zu tun. 

 

 

                         Freiarbeit und abschließendes Frühstück nach dem Morgenkreis

 

Daran angeschlossen gibt es noch mal die Möglichkeit zu frühstücken. Bis 10.00 Uhr sollten alle Kinder etwas gegessen haben, ab dann wird das Frühstück aufgeräumt. 

Parallel dazu können sich die Kinder wieder mit Montessori - Materialien beschäftigen, etwas basteln, malen, im Garten oder an einem Themenplatz spielen. 

 

 

                            Erstes Abholfenster (11.45 Uhr – 12.00 Uhr)  

                                      Mittagessen (12.00 Uhr)

 

Um 12.00 Uhr gibt es ein warmes Mittagessen welches wir vom Campus in Bad Kissingen beziehen. 

 

       Traumstunde oder Arbeit mit den Wackelzähnen (Vorschulkinder) 

 

Nach dem Mittagessen findet die Traumstunde statt. In dieser Zeit kommen die Kinder zur Ruhe. Während sie eingekuschelt in einer Decke liegen liest der Pädagoge eine Geschichte vor oder die Kinder hören manchmal ein Hörspiel oder leise Musik. Dies wird je nach Wunsch der Kinder entschieden.

Manches Kind schläft ein und darf dann selbstverständlich seinen Mittagsschlaf halten, wenn die anderen Kinder den Raum nach der Traumstunde wieder verlassen.

Für jünger Kinder, die regelmäßig schlafen, steht ein Bettchen zur Verfügung.

Mit den Vorschulkindern, unseren Wackelzähnen, werden Vorschularbeiten verrichtet. Sie haben einen Wackelzahntreff, hier geht es um Formen, Zahlen und Mengen.

In der Sprach- und Schreibwerkstatt liegen die Schwerpunkte auf der phonologischen Bewusstheit und auf sprachlichen Fähigkeiten.

Wenn die Kinder mit Fred der Ameise forschen, gehen sie naturwissenschaftlichen Phänomenen nach.

Diese Arbeiten finden statt, während die kleineren Kinder die Traumstunde genießen. 

 

                 Freispielzeit, Yoga, Angebote, Garten, Abholzeit (ab 13.30 Uhr)

                                Außenaktivitäten am Nachmittag

 

Wir gehen danach wieder in den Garten.

Uns ist es sehr wichtig, bei jedem Wetter unseren schönen naturnahen Garten zu nutzen. Auch wenn es mal nieselt. 

Am Nachmittag gibt es um ca. 15 Uhr noch einmal einen kleinen Snack, bestehend aus wechselnden Komponenten, diese können sein: Obst, Gemüse, Breie, Naturjoghurt

 

                                            Wochenstruktur

 Jeden Mittwoch findet am Nachmittag Yoga mit Manu statt.

Freitag ist unser Naturtag, an dem wir unsere Umgebung erkunden. Mit Rucksack ausgerüstet findet gerne auch mal ein Picknick in der Natur statt. 

 Um die Kinder gut auf die Schule vorzubereiten findet wöchentlich die Sprach- und Schreibwerkstatt mit den Vorschulkindern statt. Weiterhin gibt es unseren Wackelzahntreff. Außerdem forschen wir mit Fred der Ameise

 

 Die Wackelzähne machen einen Büchereiführerschein in Hammelburg in der Stadtbücherei. Sie machen gemeinsame Ausflüge zur Scherenburg, um dort ein Theaterstück anzuschauen. 

Herr Koch von der Polizei Hammelburg besucht sie, um mit ihnen Verkehrserziehung zu machen, bzw. mit ihnen den Schulweg zu üben.

Auch dürfen die Kinder eine Probestunde in der Grundschule Hammelburg absolvieren. 

 

                                Wickelkinder

 

Kinder, die noch gewickelt werden, werden von uns individuell, mindestens jedoch am Vormittag und nach der Traumstunde gewickeltt. Wir führen ein Wickelprotokoll

 

­