header

Unser Trägerverein

Der Kindergarten steht unter der Trägerschaft des St. Georg Verein Ober- und Untereschenbach e. V.. Auf der Grundlage und unter  Anwendung des Bayerischen Kinderbildungs- und - betreuungsgesetzes - kurz BayKiBiG - mit seinem Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) und des Kinder- und Jugendhilferechts (KJHG) unterhält der Träger die Kindertagesstätte.

Der gemeinnützige Verein ist im Caritasverband der Diözese Würzburg organisiert und bezweckt insbesondere die planmäßige Ausübung und Förderung der Bildung und Erziehung des Kindes nach christlichen Grundsätzen durch den Betrieb und die Unterhaltung des Kindergartens.

Die Vorstandschaft des Trägervereins besteht derzeit aus folgenden gewählten Mitgliedern:

  1. Vorstand: Tobias Muth
  2. Vorstand: Stefanie Talke
  3. Vorstand (hauptamtlicher Beisitzer in Vertretung des Pfarrers): Diakon Manfred Müller
  4. Vorstand (Kassier): Alexander Seufert
  5. Vorstand (Schriftführer): Norman Talke

Unser Kindergartenverein St. Georg ist Mitglied im Kreiscaritasverband Würzburg eingegliedert, bei der wir folgende Dienstleistungen in Anspruch nehmen können:

  • Gehaltsabrechnung des Personals
  • wirtschaftliche Beratung
  • Fachberatung

Diese Leistungen werden aus Kirchensteuermitteln finanziert

 Download

pdfSatzung_des_St_Georgvereins_.pdf


Vernetzung und Kooperation

Wir bleiben nicht unter uns, sondern holen uns regelmäßig Anregungen von außen und wollen auch den Kindern neue Impulse geben, die sich mit  unseren Werten und Aufgaben gemäß dem BayKiBiG decken. Deshalb kennen unsere Kinder Mitarbeiter vom Haus der schwarzen Berge, dem Ackerdemia e.V. , der Stadtbücherei Hammelburg, einer Zahnarztpraxis, der Polizei Hammelburg, der Feuerwehr Ober- und Untereschenbach, dem Pfarramt, der Fachberatung der Caritas und anderen Kindertagesstätten, die uns im Kindergarten besuchen oder die wir in ihren jeweiligen Einrichtungen besuchen.

Mit der Grundschule am Mönchsturm in Hammelburg stehen wir in regelmäßigen Kontakt, da dies Teil einer gelingenden Schulvorbereitung und Übergangsbewältigung ist.

Es findet jährlich ein Arbeitskreis, Besuchstage für die zukünftigen Erstklässler und nach Einwilligung der  Eltern Gespräche über einzuschulende Kinder statt. Zudem wird ein Vorkurs Deutsch in der Schule angeboten, den Kinder mit entsprechendem Bedarf besuchen. Die Kinder besuchen die Grundschule in Begleitung ihrer Erzieherinnen. Alle Vorschul-Kinder sind daran beteiligt, wenn z. B. mit Schulklassen gemeinsame Projekte wie der jährliche Spendenlauf, der durch die Grundschule organisiert wird, oder unregelmäßig stattfindende Kinderwallfahrten durchgeführt werden.

Bei Bedarf arbeiten wir mit Frühförderstellen, Integrationskräften, Logopäden und Ergotherapeuten, sowie dem Frühdiagnosezentrum in Würzburg zusammen. Die Zusammenarbeit mit KoKi, der Erziehungsberatungsstelle und dem Jugendamt sind für uns selbstverständlich. Ebenso wie die Kooperation mit dem Gesundheitsamt. 

Einbezug von Eltern und den umliegenden Ortschaften: Wir haben eine stets aktuelle Homepage mit den anstehenden Terminen. Geburtstags-Jubilare unseres Trägervereins laden wir für ein gemeinsames Frühstück zu uns in den Kindergarten ein. 

Geschichtliches

In den zwanziger Jahren wurde der St. Johannis Zweigverein gegründet  mit dem Ziel Mittel zur Errichtung und Unterhaltung einer Kinderverwahranstalt, der ambulanten Krankenpflege und für den Handarbeitsunterricht aufzubringen.

Finanzielle Schwierigkeiten machten diese Pläne jedoch zunichte. Der Verein musste wieder aufgelöst werden.

Am 08.02.1976 wurde ein neuer Verein zur Trägerschaft eines Kindergartens ins Leben gerufen, er erhielt den Namen St. Georgs Verein Ober- und Untereschenbach. Das Schulhaus von Obereschenbach wurde zu einem modernen und zweckmäßigen Kindergarten umgebaut und konnte am 01.02.1977 seinen Betrieb aufnehmen. Im Kindergartenjahr 2017/2018 erfolgte eine Sanierung, in deren Zug für die Kinder ein weiterer Raum dazu gewonnen werden konnte, weil das Büro, die Personal- und Lagerräume in den oberen Stock umzogen. 

­